Die Auswanderergeschichten vom Halbhof “Schmeers”: Hinrich Christoph Böhling Friederike Marie Gerke 1871 Diedrich Friedr. Böhling 1875 Herm. Wilhelm Böhling 1882 Wilhelmina Kath. Böhling 1882 Hinr. Friedrich Böhling Dietrich Hinrich Christoph Böhling Anna Sophia Röhrs 1894 Wme. Emma Böhling 1904 Wme. Augusta Böhling 1904 Sophia Minna Böhling

Auswanderer vom

Halbhof “Schmeers” zu Schwalingen No.30

Der große Halbhof "Schmeers" gehört zu den ältesten Hofstellen im Heidedorf Schwalingen. Hinrich Christoph Böhling wird stolz gewesen sein, als er ihn nach Erreichen der Volljährigkeit im Jahre 1846 als Erbe übernehmen kann. Die Familie Böhling ist zwar nicht Stammfamilie auf dem "Schmeers-Hof", aber sein Vater Hans Peter Böhling, Brinkköthner auf dem Schwalinger "Menken- Hof" hat den Halbhof bereits in den 1820er Jahren vom letzten Vertreter der Stammfamilie Röhrs erworben und vererbt ihn nun seinem zweitältesten Sohn. Im Dezember desselben Jahres 1846 ist Hochzeit auf dem "Schmeers-Hof": Hinrich Christoph Böhling, 25 Jahre alt, heiratet die 19jährige Frederike Marie Gerke aus Königshof, Kirchspiel Visselhövede. Bald darauf hält Hinrich Christoph Böhling auch den begehrten Meierbrief für den Halbhof "Schmeers" in den Händen, ausgestellt vom Gutsherrn, der Königlichen Domänenverwaltung des Königreiches Hannover. Das erste Kind der Familie Böhling auf dem "Schmeers-Hof" wird im September 1847 geboren: Anna Sophia Maria, sie lebt nur 3 Monate. Zwei Jahre später, im September 1849 wird der erste Sohn und Anerbe Dietrich HINRICH Christoph Böhling geboren. 3 weitere Söhne und 1 Tochter folgen: Hinrich FRIEDRICH Böhling im September 1851, Diederich Friedrich Böhling im April 1854, Hermann WILHELM Böhling im August 1856, Wilhelmina Katharine Böhling im Juli 1859, ein weiteres Kind stirbt bereits vor der Geburt im Februar 1864. Für die Zukunft scheint die Familie Böhling und ihr Halbhof "Schmeers" gut gerüstet. Zumindest für den Anerben Dietrich HEINRICH Christoph Böhling und seine zukünftige Familie scheint sie gesichert. Doch für die nachgeborenen Kinder ist es ungleich schwieriger, sich mit ihrer zu erwartenden kleinen Abfindung eine Lebensgrundlage für ihre Familien in Schwalingen und Umgebung zu schaffen. Die Zeit der Gemeinheitsteilung und Verkoppelung ist vorbei und damit sind die Möglich- keiten der Gründung einer eigenen Hofstelle, wie es früher üblich war, nur noch gering. Und dann geht das heimatliche Königreich Hannover im Deutschen Krieg von 1866 an das Königreich Preußen verloren. Die freiheitsliebenden Hannoveraner sind nun preußische Untertanen. In dieser Zeit trifft die Nachricht vom Ende des Amerikanischen Bürgerkrieges 1865 auch in Schwalingen ein, womit sich die Bedingungen einer Auswanderung nach Amerika wieder verbessern.  In den kommenden Jahren entscheidet sich so mancher Schwalinger nachgeborene Sohn, so manche Tochter, die Enge des Dorfes zu verlassen und allein oder auch mit der Familie nach Amerika auszuwandern, um dort ein "neues" Leben zu beginnen. Auf dem Halbhof "Schmeers" ist es Dietrich Friedrich Böhling *1854, der sich als Erster seiner Familie entscheidet, auszuwandern. Mit 17 Jahren, im Jahre 1871, verlässt er seine Heimat. 4 Jahre später, im Jahre 1875, wandert Hermann WILHELM Böhling *1856 nach Amerika aus. Im Februar des Jahres 1882 folgt Wilhelmina Katharina Böhling, 22 Jahre alt, ihrem Bruder Hermann WILHELM nach Nebraska. Und schließlich macht sich auch Hinrich FRIEDRICH Böhling, 30 Jahre alt, im Juni 1882 mit seiner Familie auf den langen Weg in seine neue Heimat in Nebraska.
Von der großen Familie Böhling, die Hinrich Christoph Böhling mit Frederike Marie, geb.Gerke im Jahre 1846 gründete,  ist nach 1882 nur noch der älteste Sohn und Anerbe Diedrich HEINRICH Christoph Böhling auf dem "Schmeers-Hof" anzutreffen. Er heiratete im Jahre 1876 die Haustochter Anna Sophia Röhrs *1847 vom Schwalinger Vollhof "Schnier". Bis 1883 werden 5 Mädchen in der Ehe geboren. Bald nach der Geburt des 6.Mädchens stirbt Anna Sophia Böhling im März 1887, 39 Jahre alt. Schon 4 Monate nach dem Tod seiner Ehefrau Anna Sophia, geb.Röhrs heiratet der Witwer Dietrich HEINRICH Christoph Böhling erneut. Seine 2.Ehefrau wird im Juli 1887 die gleichaltrige Anna Maria Lünsmann, verwitwete Delventhal zu Brochdorf. Sie verlässt ihr Altenteil in Brochdorf und zieht mit ihren beiden Töchtern Delventhal aus 1.Ehe, 8 und 6 Jahre alt, auf den "Schmeers-Hof" zu Schwalingen und wird Stiefmutter der 3 Mädchen aus der 1.Ehe von Dietrich HEINRICH Christoph Böhling mit Anna Sophie, geb.Röhrs: Die 9jährige Wilhelmina EMMA  und die 4jährigen Zwillingsschwestern Wilhelmina AUGUSTA und Sophia MINNA. Im Jahre 1894 trifft auf dem "Schmeers-Hof" zu Schwalingen verwandtschaftlicher Besuch aus Amerika ein: Dietrich HEINRICH Christoph Böhlings Schwester Wilhelmina Katharina *1859, seit 1884 mit dem Schwalinger Auswanderer Heinrich Christoph Röhrs verheiratet, besucht ihr Heimatdorf, um mit ihrem Ehemann dessen 72jährige verwitwete Mutter Margaretha Dorothea Elisabeth zu sich auf ihre Farm in Nebraska zu holen. Ihre Schwiegermutter soll dort ihren Lebensabend verbringen. Als Wilhelmina Katharina Röhrs, geb.Böhling mit ihrem Ehemann Heinrich Christoph im November 1894 die Rückreise von Schwalingen nach Nebraska antritt, wird sie nicht nur von Schwiegermutter Margaretha Dorothea Elisabeth Röhrs begleitet: Auch ihre Nichte Wilhelmina EMMA Böhling vom “Schmeers-Hof” wandert nach Amerika aus. Sie wird dort in die Familie Röhrs ihrer Tante Wilhelmina Katharina aufgenommen. 4 Tage vor Ankunft in New York feiert Wilhelmina EMMA auf hoher See ihren 16.Geburtstag. Dietrich  HEINRICH Christoph Böhling, Halbhöfner auf dem "Schmeers-Hof" zu Schwalingen nimmt sich Ende Mai 1901 das Leben und leitet damit das Ende der Familie Böhling auf dem "Schmeers-Hof" ein. Seine Ehefrau Anna Maria, geb.Lünsmann, löst den "Schmeers- Hof" auf und verkauft in den nächsten Jahren Haus, Hof und Ländereien an verschiedene Käufer in Schwalingen und Umgebung. Sie selbst zieht mit ihren beiden Töchtern Delventhal zurück auf ihr Altenteil in Brochdorf. Ihre beiden minderjährigen Stiefkinder aus der 1.Ehe ihren Ehemannnes Dietrich HEINRICH Christoph Böhling lässt sie nach Amerika auswandern: Im Jahre 1904 treffen die Zwillingsschwestern Wilhelmina AUGUSTA und Sophia MINNA in Nebraska ein,  sie sind 21 Jahre alt.
A A A 

Auswanderer

aus dem Heidedorf Schwalingen

Der Schwalinger Halbhof “Schmeers” in den 1930er Jahren.
- 2015
zum Auswählen: