Friedrich WILHELM Oehus *17.2.1857 +1898 Vater:    Peter Heinrich Oehus *1823 in Oehus/Becklingen, Pächter zu Riepe No.2 Mutter: Catharine Marie Eggers *~1830 Anna MARIA Dorothee Oehus geb. Grüber *20.11.1857 Vater:     Hans Friedrich *1822 Riepe +1866 Riepe, Hauswirt zu Riepe No.7 Mutter:  Anna Marie Ebeling *... +1883 Riepe Im Oktober 1895 verlassen Friedrich WILHELM und Anna MARIA Dorothee Oehus mit ihren 6 Kindern ihre Heimat, das jüngste, Heinrich Adolf, ist 11 Monate alt. Am 5.Oktober 1895 gehen sie in Bremen an Bord der SS Aachen des Nordeutschen Lloyd. Am 31.Oktober 1895 erreichen sie die Hafenstadt Baltimore im amerikanischen Bundesstaat Maryland. Nach Erledigung der Einwanderungsformalitäten reist die Familie Oehus mit der Eisenbahn weiter nach Westen. Ihr Ziel ist das Heim von Friedrich Grüber, ihr Bruder, Schwager und Onkel, der im Adams Township, Defiance county, Bundesstaat Ohio, nahe dem großen Erie-See lebt. Friedrich Grüber hat für die amerikanischen Neuankömmlingen gegenüber den Einwanderungsbehörden gebürgt und sich zur Fürsorge verpflichtet. Im Defiance county vergrößert sich die Familie Oehus um zwei weitere Kinder: Im November 1897 wir Tochter Martha geboren und Tochter Ella folgt im November 1898. 1898, in dem Jahr, in dem seine jüngste Tochter Ella geboren wird, stirbt Friedrich WILHELM Oehus im Alter von 41 Jahren. Er hinterlässt seine Witwe Anna MARIA Dorothee, 41 Jahre alt,  mit 8 unmündigen Kindern. Nach dem frühen Tod ihres Ehemannes bleibt Anna MARIA Dorothee Oehus weiterhin in dem gemieten Haus ihrer Familie in Adams Township, Defiance county, Ohio, wohnen. Vier Jahre später, im Jahre 1902, stirbt ihr ältester Sohn, Heinrich Wilhelm im Alter von 18 Jahren. Anna MARIA Dorothee Oehus verheiratet sich nicht wieder und bleibt selbst Oberhaupt ihrer großen Familie. Eine Verbesserung ihrer Lebensumstände ergibt sich einige Jahre später, im Jahre 1907: Anna MARIEs Bruder Friedrich Grüber, nach 25 Jahren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika nun amerikanischer Staatsbürger, beabsichtigt, für einige Jahre in seine alte Heimat, ins Deutsche Reich, zurückzukehren. Er überlässt seiner Schwester mit ihren Kindern sein eigenes Haus in Napoleon Township, Henry county, Ohio: Anna MARIE Dorothee Oehus siedelt mit ihren 7 Kindern dorthin über: Mary (Marie Dorothea), 25 Jahre, Anna (Anna Marie), 24 Jahre, Minnie (Minna Doris), 22 Jahre, Carl (Friedrich Karl), 16 Jahre, Henry (Heinrich Adolf), 13 Jahre, Martha, 10 Jahre und Ella, 9 Jahre alt. 30 Jahre später, Ende der 1930er Jahre, hat sich Anna MARIA Dorothee Oehus zur Ruhe gesetzt. Sie ist über 80 Jahre alt und lebt im Haushalt ihres jüngsten Sohnes Henry (Heinrich Adolf) in der Ortschaft Okolona, nahe der Stadt Napoleon im Henry county, Ohio. HEINRICH Adolf Oehus ist hier Manager bei der Okolona Grain Company, einem großen Landhandel. Im Dezember 1941 erklären die Vereinigten Staaten von Amerika dem japanischen Kaiserreich nach dessen Angriff auf Pearl Habour den Krieg. Mit dem 1.Januar 1942 treten die Vereinigten Staaten von Amerika auch in den Krieg gegen das Dritte Deutsche Reich ein. HEINRICH Adolf Oehus wird mit 47 Jahren zum Kriegsdienst in der amerikanischen Armee eingezogen. In diesem Jahr 1942 stirbt Anna MARIA Dorothee Oehus, geb. Grüber, im Alter von 84 Jahren. Sie wird auf dem Bethlehem Lutheran Friedhof im Defiance county, Ohio bei ihrem Ehemann Friedrich WILHELM Oehus begraben.

Auswanderer von der Neubauerstelle “Voges”

zu Schwalingen No.42

Friedrich WILHELM Oehus ist 24 Jahre alt, als er am 24.April 1881 in der Dorfmarker Martinskirche heiratet. Sein Geburtsort ist Klötzendorf bei Bleckmar, aber er lebt bei seinen Eltern auf dem Hof Nr.2 zu Riepe, den sein Vater Peter Heinrich Oehus gepachtet hat. Seine Familie Oehus hat ihre Wurzeln auf dem einstelligen Vollhof Oehus bei Becklingen nahe Bergen im Landkreis Celle. Die Braut von Friedrich WILHELM Oehus ist Anna MARIA Grüber. Sie ist 23 Jahre alt und stammt vom Hof No.7 zu Riepe, auf dem ihre Vorfahren schon seit Generationen ansässig sind. Nach der Heirat lebt das junge Ehepaar zunächst bei den Eltern auf dem gepachteten Hof No.2 zu Riepe. Aber Friedrich WILHELM Oehus wird sich umgetan haben, wie er sich mit einer eigenen Hofstelle selbständig machen kann. Diese Gelegenheit bietet sich ihm schon im folgenden Jahr 1882: Der Schwalinger Neubauer Hinrich Christoph Hoops *1829 hat beschlossen, mit seiner Familie nach Amerika auszuwandern. Das nötige Kapital für einen Neuanfang in Amerika will er aus dem Verkauf seiner Neubauerstelle, im Westen außerhalb des Dorfes gelegen, ziehen. Käufer der Neubauerstelle, nach einem späteren Besitzer "Voges" genannt, ist Friedrich WILHELM Oehus. Im Februar des Jahres 1882 übergibt Hinrich Christoph Hoops seine Hofstelle mit allen Ländereien an Friedrich WILHELM Oehus und verlässt seine Heimat. Im selben Monat Februar 1882 wird das erste Kind von Friedrich WILHELM Oehus und Anna MARIA geb. Grüber geboren: Marie Dorothea Oehus. Sie kommt schon auf der Neubauerstelle "Voges" zu Schwalingen zur Welt. Verwandtschaftlich verbunden mit den Schwalinger Familien sind weder Friedrich WILHELM Oehus noch seine Ehefrau, Anna MARIA geb.Grüber. Obwohl..., aber das wird wohl schon lange vergessen sein, denn es ist schon bald 130 Jahre her: Eine Vorfahrin von Anna MARIA Grüber ist in Schwalingen gebürtig - Anne
Catharine Gebers vom Halbhof "Eggers". Sie heiratete im Jahre 1754 Johann Friederich Grüber zu Amtsfelde/Riepe bei Dorfmark. Nur wenige Monate später, im Mai 1882, verabschiedet Anna MARIA Oehus, geb. Grüber ihren Bruder Friedrich Grüber: Er ist 22 Jahre alt und will sich in Amerika, im Bundesstaat Ohio, eine eigene Existenz aufbauen. In den nächsten Jahren kommen auf der Neubauerstelle "Voges" 5 weitere Kinder zur Welt: im Juni 1883 Heinrich Wilhelm Oehus, im Jahre 1885 Anna Marie Oehus, im Jahre 1889 Minna Doris Oehus, im August 18891 Friedrich Karl Oehus und im Oktober 1994 Heinrich Adolf Oehus. Vielleicht sind es gute Nachrichten aus Amerika, vielleicht sind es unglückliche Aussichten in Schwalingen ? Jedenfalls beschließt Friedrich WILHELM Oehus im Jahre 1895, nun 38 Jahre alt, ebenfalls nach Amerika auszuwandern und dort mit seiner achtköpfigen Familie einen Neuanfang zu wagen. Einen Käufer für seine Anbauerstelle "Voges" findet er in dem 36jährigen Schwalinger Häusling Johann HEINRICH Heitmann aus Leverdingen gebürtig. Er ist mit ANNA Catharina verheiratet, geborene Röhrs vom Schwalinger Vollhof "Schnier". Schon nach 13 Jahren ist die Geschichte der Familie Oehus in Schwalingen zu Ende.
Lage der Neubauerstelle "Voges", Mitte der 1890er Jahre
Henry county im Bundesstaat Ohio
Auswanderer  aus dem Heidedorf Schwalingen
zum Auswählen:
1895
A A A 
- 2015