Friedrich Wilhelm Eitzmann *7.2.1855 Vater:    Peter Christoph Eitzmann *15.10.1818 im Behninger Holz Mutter: Anna Sophia Baden *15.2.1823 in Brochdorf +22.8.1875 in Schwalingen trifft am 18.2.1882 an Bord des Segeldampfers ELBE im Hafen von New York ein, er ist 26 Jahre alt. Er hat die Reise in einer Gruppe Schwalinger Auswanderer gemacht: Hermann Friedrich Hoops *1866 von der Neubauerstelle "Kröger" Johann Hinrich Christoph Eitzmann *1857, sein Cousin von der Anbauerstelle Schwalingen No.27 Diederich Friedrich Böhling 1854 vom Halbhof "Schmeers, der sich auf der Rückreise nach Amerika befindet mit seiner Braut: Anna Maria Wilhelmina Gebers *1862 vom Vollhof "Kain" Wilhelmine Katharine Marie Böhling *1859 vom Halbhof "Schmeers", die Schwester von        Diederich Friedrich Böhling (siehe deren Auswanderer-Geschichten) heiratet im Jahre 1890 im Alter von 35 Jahren die 31jährige Elise Rebekka Wohlers *1859, in Windhorst bei Wietze geboren. 2 Töchter werden in ihrer Ehe geboren. verwitwet mit 44 Jahren, als sein Ehefrau Elise Rebekka am 5.8.1899 im Alter von 39 Jahren stirbt. Friedrich Wilhelm Eitzmann *1855 lebt nun als Witwer mit seinen beiden Töchtern Minnie S Eitzmann, 8 Jahre alt und Matilda Eitzmann, 6 Jahre alt auf seiner Farm im Bezirk Byron & Stoddard, Thayer county, Nebraska. Sie hat einen Landbesitz von 80 acres, etwa 32 Hektar. Die Farm von Friedrich Wilhelm Eitzmann liegt in Nachbarschaft zu der großen Farm von Peter Hinrich Christoph Reinke  *1847 auf der Neubauerstelle "Harm/Steinke" zu Schwalingen geboren und bereits 1866 ausgewandert - er besitzt mehrere Farmen im Bezirk Byron & Stoddard (siehe seine Auswanderungs- Geschichte). Auf der östlich angrenzenden Farm lebt Friedrich Wilhelm Eitzmann Cousine Anna Katharina Eitzmann *1860 (Anbauer Schwalingen No.27), verheiratet Helmke mit ihrer Familie. Auch Hinrich Christopher Hoops  von der Schwalinger Neubauerstelle "Kröger" hat sich hier angesiedelt und Johann Friedrich Eitzmann *1854, sein Cousin von der Anbauerstelle "Eitzmann" in Schwalingen No.27, der im Jahre 1871 auswanderte (siehe deren Auswanderungsgeschichte) heiratet im Jahre 1901 im Alter von 46 Jahren seine 2.Ehefrau, die 44jährige Schwalingerin Anna Katharina Maria Wohlberg *1857. Sie kam am 11.9.1901 an Bord des Dampfers “Großer Kurfürst” zusammen mit einer Gruppe Schwalinger Auswanderern in New York an. Es ist sehr gut möglich, dass Anna Katharina Maria Wohlberg Haustochter vom Halbhof "Lümas" zu Schwalingen ist, dem Nachbarhof zu Friedrich Wilhelm Eitzmanns elterlicher Beibauerstelle "Scheper". So hätten sie sich bereits als Kinder gekannt. Vielleicht ist sie von Friedrich Wilhelm Eitzmann nach dem Tod seiner 1.Ehefrau nach Amerika eingeladen, um ihn als Witwer und Vater von 2 minderjährigen Töchtern auf seiner Farm zu unterstützen ? verwitwet zum zweiten Mal, als seine Ehefrau Anna Katharina Maria am 10.1.1924 stirbt, 66 Jahre alt. Er ist 68 Jahre alt. stirbt am 2.5.1937 im Alter von 82 Jahren. Er wird auf dem Friedhof von Saint Peters Lutheran in Byron, Thayer county, Nebraska, begraben. Es ist wohl so, dass er bis zu seinem Tode mit seinen beiden Töchtern Wilhelmine *1891 und Mathilde *1893 in Byron in einem gemeinsamen Haushalt lebte. Beide blieben unverheiratet und starben im Jahre 1980 bzw. 1971 ebenfalls in Byron, Thayer county. Peter Christoph Eitzmann *5.12.1851 Vater:    Peter Christoph Eitzmann *15.10.1818 im Behninger Holz Mutter: Anna Sophia Baden *15.2.1823 in Brochdorf +22.8.1875 in Schwalingen geht mit seiner Familie Mitte September des Jahres 1891 in Bremerhaven an Bord des Dampfers “Werra” des Norddeutschen Lloyd. Das Ziel der Auswandererfamilie Eitzmann aus Schwalingen ist New York: Peter Christoph Eitzmann, 39 Jahre alt, Catharina Wilhelmine Eitzmann, geborene Lüdemann, 34 Jahre alt, August Friedrich Eitzmann, 11 Jahre alt, Anna Minna Eitzmann, 9 Jahre alt, Friedrich Wilhelm Eitzmann, 9 Jahre alt, Anna Eitzmann,7 Jahre alt, Karl Wilhelm Eitzmann, 5 Jahre alt und Ernst Eitzmann, 5 Monate alt. Auf hoher See erkrankt der kleine Ernst Eitzmann an akuter Gehirnhautentzündung. Der Schiffsarzt Dr.Zielcke kann ihn nicht retten. Ernst Eitzmann stirbt am 22.September 1891 morgens um 5 Uhr. 6 Tage später erreicht der Dampfer "Werra" mit der Familie Eitzmann den Hafen von New York. Am 28.September 1891 sind die Einwanderungsformalitäten erledigt und die Familie Eitzmann reist mit der Eisenbahn weiter nach Westen, ihrem Ziel entgegen: Nebraska. Peter Christoph Eitzmanns jüngerer Bruder  Friedrich Wilhelm Eitzmann, der im Jahre 1882 nach Amerika einwanderte (siehe seine Geschichte oben),  hat für ihn und seine Familie bei den amerikanischen Einanderungsbehörden gebürgt. Auf dessen Farm im Thayer county, Bezirk Byron & Stoddard lebt und arbeitet Peter Christoph Eitzmann in den ersten Jahren in ihrer neuen Heimat. lebt mit seiner Familie um das Jahr 1900, 9 Jahre nach der Einwanderung, im Nachbar-Bezirk Hardy, Nuckolls county, Nebraska. Hier hat Peter Christoph Eitzmann eine Farm gepachtet, die er in diesem Jahr erwirbt: Sie liegt unmittelbar an der Staatsgrenze zu Kansas und hat einen Landbesitz von 80 acres, etwa 32 Hektar. 3 weitere Kinder sind inzwischen zur Welt gekommen: 1896 Sohn Rudolf Heinrich 1897 Tochter Kathrine 1900 Sohn Albert Heinrich Tochter Anna Minna *1881 heiratete am 16.Juni 1899 den Farmer Henry Moeller. Die große Nachbarfarm im Osten gehört der Familie Dittmer. Sie stammt aus dem Kirchspiel Scheeßel, wanderte einige Jahre eher als die Eitzmanns nach Amerika ein, im  Mai des Jahres 1888, und siedelte sich hier im Bezirk Hardy an. besitzt im Jahre 1904, 53 Jahre alt, eine weitere eigene Farm und siedelt dorthin über:  Sie liegt im südlichen Nachbarstaat Kansas, direkt an der Staatsgrenze zu Nebraska, im Bezirk Big Bend des Republic county. 167 acres Landbesitz gehören zur Farm, etwa 67 Hektar.  Es ist die westliche Nachbarfarm zu der seines Schwiegersohns Henry Moeller und seiner Tochter Anna Minna. Zu seiner kleineren Farm im Bezirk Hardy, Nebraska, ist es nicht weit: Sie liegt gleich jenseits der Staatsgrenze. Sohn Friedrich Wilhelm heiratet im Jahre 1907 Anna Dittmers, die frühere Nachbarstochter im Bezirk Hardy, Nuckolls county, Nebraska. Sie erbt die große Dittmers-Farm mit 160 acres, etwa 64 Hektar. Sohn Karl Wilhelm heiratet um 1913 Dora Maria Katharine Mueller, die mit ihren Eltern im Jahre 1890 nach Amerika einwanderte. verwitwet mit 62 Jahren, als seine Ehefrau Catharine Wilhelmine, geborenen Lüdemann, im Januar des Jahres 1914 im Alter von 56 Jahren stirbt. Sie wird auf dem Friedhof der Saint Peters Lutheran Kirche in Byron, Thayer county, Nebraksa, begraben. Peter Christoph Eitzmann führt mit seinen drei Söhnen August Friedrich Rudolph Heinrich und Albert Heinrich die Farm im Bezirk Big Bend weiter. Die Hauswirtschaft der Farm übernimmt seine Nichte Minnie Eitzmann, die Tochter seines Bruders Friedrich Wilhelm. Anna Minna, Tochter von Peter Christoph Eitzmann, lebt und wirtschaftet mit ihrem Ehemann Henry Moeller auf der östlichen Nachbarfarm. Sie ist 36 Jahre alt, als ihr Henry Moeller im Dezember 1917 stirbt. Sie führt die Farm als Witwe in den nächsten 45 Jahren weiter. stirbt nach 5 Jahren Lähmung am 11.Januar 1920 im Alter von 68 Jahren. Er wird bei seiner Ehefrau Catharina Wilhelmine auf dem Friedhof der Saint Peters Lutheran Kirche in Byron, Thayer county, Nebraska, begraben. Sohn Rudolf Heinrich Eitzmann erbt die Farm im Bezirk Big Bend, Republic county, Kansas, und betreibt in den nächsten Jahren Ackerbau und Viehzucht. Er stirbt mit 30 Jahren im April 1926 an Lüngenentzündung. Sein Bruder Friedrich Wilhelm führt auch diese Farm neben seiner erheirateten "Dittmer-Farm" im Bezirk Hardy, Nuckolls county, Nebraska, weiter. Die kleinere Farm im Bezirk Hardy, Nuckolls county, Nebraska, vererbt Peter Christoph Eitzmann seinerm Sohn Albert Heinrich. Noch in den 1960er Jahre sind die beiden Farmen im Bezirk Hardy, Nuckolls county, Nebraska und im Bezirk Big Bend, Republic county, Kansas, im Familienbesitz der Eitzmanns. Auch Sohn Karl Wilhelm wird selbständiger Farmer und bewirtschaftet mit seiner Familie ab den 1920er Jahren seine eigene Farm von 160 acres, etwa 64 Hektar, im Bezirk Big Bend, Republic county, Kansas. In den 1960er Jahren gehört sie seinem Sohn Leonard Eitzmann.
Auswanderer von der Beibauerstelle “Scheper” zu Schwalingen No.41 
Peter Christoph Eitzmann *1818 ist erstgeborener Sohn und Anerbe auf der Beibauerstelle "Scheper" zu Schwalingen. Sein jüngerer Bruder Hinrich Christopher und er waren schon geboren, als seine Familie um 1825 aus dem Behninger Holz nach Schwalingen zog. Ihre Mutter Anne Marie Wohlbarg stammt vom Schwalinger Halbhof "Lümas" und von dessen Hofstelle wurde ein Stück abgetrennt, auf dem sich dann die Familie Eitzmann als Beibauer selbständig machen konnte, "Scheper-Hus". Im Jahre 1845 heiratet Peter Christoph Eitzmann. Seine Ehefrau  ist Anne Engel Marie Indorf *1820 vom nachbarlichen Halbhof “Johms”. Bei der Geburt ihrer ersten Tochter stirbt sie, 25 Jahre alt. Zwei Jahre später heiratet Peter Christoph Eitzmann wieder, Anna Sophie Baden aus Brochdorf *1823. Zwei ihrer vier Kinder sterben im Kindesalter. Aber sie haben einen Anerben, Peter Christoph *1851 und auch einen zweiten Sohn, Friedrich Wilhelm *1855. Es ist die Zeit der Gemeinheitsteilung und Verkoppelung in Schwalingen. Sie bringt für die Reiheleute, die Höfner, Brinkköthner und Neubauern viele Vorteile und Chancen auf eine bessere Zukunft. Für die “kleinen Leute” im Dorf aber , die Häuslinge, Beibauern und Anbauern haben sich durch die Aufteilung der Gemeinheiten die Zukunftsaussichten drastisch verschlechtert: Sie haben ohnehin keinen oder nur ganz geringen eigenen Landbesitz und die früher von ihnen mitgenutzte Almende ist nun überwiegend unter den Höfnern des Dorfes aufgeteilt. Die Beibauerstelle “Scheper” hat zwar aus der Gemeinheitsteilung ein wenig Land hinzugewonnen, aber die 16 Morgen, die nun zur Hofstelle gehören, bestehen überwiegend aus Heideland. Nur 2 Morgen Acker und 4 Morgen Weide sind dabei, kaum genug, um eine Familie zu ernähren.
Als Peter Christoph Eitzmann *1851 den Hof “Scheper” von seinem Vater Peter Christoph Eitzmann *1818 übernimmt, ist klar, dass  er seinem jüngeren Bruder Friedrich Wilhelm *1855 keine große Abfindung zahlen kann. Sie wird nicht reichen um ihm zu ermöglichen, in seinem Heimatdorf Schwalingen eine eigene Existenz aufzubauen. Aber Friedrich Wilhelm Eitzmann hat gehört, dass sein Cousin Johann Friedrich Eitzmann von den Anbauerstelle Schwalingen No.27 nach seiner Auswanderung im Jahre 1871 in Nebraska ein erfolgreichen Farmer und Viehzüchter geworden ist. Und als ein weiterer Cousin, Johann Hinrich Eitzmann, von der Anbauerstelle Schwalingen No.27 im Februar des Jahres 1882 seine Auswanderung nach Amerika vorbereitet, beschließt Friedrich Wilhelm Eitzmann mit ihm zu reisen. Peter Christoph Eitzmann *1851, der Erbe der Beibauerstelle "Scheper" zu Schwalingen No.41,  heiratet im Jahre 1879 Catharina Wilhelmine Lüdemann. In den nächsten Jahren wächst die Familie auf 8 Köpfe an. Es werden die guten Nachrichten von seinem jüngeren Bruder und seinen anderen Verwandten aus Amerika gewesen sein, die Peter Christoph Eitzmann und seine Ehefrau Wilhelmine überzeugten, dass dort eine bessere Zukunft auf ihre Familie wartet. Im Jahre 1891 wandert er mit seiner Familie nach Amerika aus. Seine Beibauerstelle "Scheper" in Schwalingen verkauft er an  den Häusling Johann Friedrich Christoph Brockmann, der in Wiekhorst geboren ist, aber schon lange Jahre mit seine Familie in Schwalingen lebt.
Die Lager der Beibauerstelle "Scheper" um das Jahr 1870 1891, Tod auf "Hoher See" - Ernst Eitzmann, 5 Monate alt.
Auswanderer  aus dem Heidedorf Schwalingen
zum Auswählen:
1882 1891
Der Landbesitz der Familie  Peter Christoph Eitzmann von der Beibauerstelle “Scheper” zu Schwalingen No.41 im Grenzgebiet von Nebraska und Kansas umfasst in den 1960er Jahren etwa 1600 acres, 640 Hektar.
Der Schwiegervater von Friedrich Wilhelm Eitzmann *1855: Dietrich Heinrich Wohlers, Vollhöfner aus Windhorst bei Wietze
Kansas im Mittleren Westen der USA
Republic county im Bundesstaat Kansas
Nebraska im Mittleren Westen der USA
Nuckolls county im Bundesstaat Nebraska
Nebraska im Mittleren Westen der USA
Thayer county im Bundesstaat Nebraska
Nebraska im Mittleren Westen der USA
Nuckolls county im Bundesstaat Nebraska
Kansas im Mittleren Westen der USA
Republic county im Bundesstaat Kansas
A A A 
- 2015