HERMANN August Böhling *16.12.1863 Vater:    PETER Christoph Böhling *1828, Häusling ”Bääk-Hus”, Schwalingen No.48 Mutter: Dorothea Anna Maria Gebers *1835, vom Vollhof “Kain”, Schwalingen No.31 triff am 5.2.1882 mit einer Schwalinger Auswanderergruppe in Bremerhaven am Auswandererpier ein und geht an Bord des Segeldampfers “ELBE”:      Dietrich Friedrich Böhling, 29 Jahre alt, Haussohn vom Halbhof Schmeers Schwalingen No.30, auf der Rückreise nach Amerika mit seiner Braut Anna Maria Wilhelmine Gebers, 21 Jahre alt, Haustochter vom Vollhof Kain, Schwalingen No.31, Wilhelmine Katharina Böhling, 24 Jahre alt, unverheiratet, Schwester von Dietrich Böhling, Haustochter vom Halbhof Schmeers Schwalingen No.30, Hermann Friedrich Hoops, 17 Jahre alt, Haussohn vom Neubauer Kröger Schwalingen No.24, seine restliche Familie reist auf dem nächsten Schiff nach Amerika aus, der SS MAIN, 6.3.1882 ab Bremen, Johann Hinrich Eitzmann, 26 Jahre alt, Haussohn vom Anbauer Schwalingen No.27, Cousin von Friedrich Wilhelm Eitzmann, Friedrich Wilhelm Eitzmann, 27 Jahre alt, Haussohn vom Anbauer "Scheper" Schwalingen No.41, Cousin von Johann Hinrich Eitzmann und Hermann August Böhling, 19 Jahre alt, durch seine beiden Eltern verwandtschaftlich verbunden mit Dietrich Friedrich Böhling, Wilhelmine Katharine Böhling und Anna Maria Wilhelmine Gebers. erreicht am 17.2.1882 den Hafen von New York. Am darauf folgenden Tag, den 18.2.1882 erledigen sie die Einwanderungsformalitäten in der amerikanischen Einwanderungsabfertigung Castle Garden. Anschließend reist die Schwalinger Gruppe mit der Eisenbahn weiter zu ihrem Ziel, Auburn, dem Hauptort von Nemaha county, im Bundesstaat Nebraska.Hier trennt sich die Gruppe. Hermann August Böhling begleitet Wilhelmine Katharine Gebers und Dietrich Friedrich Böhling auf dessen Farm im Bezirk Washingten, nemaha county.  Dietrich Friedrich Böhling hat bei den amerikanischen Einwanderungsbehörden für ihn gebürgt und wird ihn auch beim Einleben in seiner neuen Heimat unterstützen. heiratet im Jahre 1889, 26 Jahre alt, die 20jährige Anna Maria Katharina Röhrs. Sie stammt aus Schülernbrockhof, einem kleinen Dorf unweit von Schwalingen und wanderte im Jahre 1886 nach Amerika ein. Sie haben in ihrer Ehe 8 Kinder Emma Böhling *1889 Hermann Heinrich Christoph Böhling *1890. Er heiratet 1914 Christine Mary Böhling *1892. Sie ist eine Tochter von Hinrich Friedrich Böhling *1851, Haussohn vom Schwalinger Halbhof "Schmeers" und Bruder von Dietrich Friedrich Böhling. Er wanderte im Sommer des Jahres 1882 mit seiner Familie nach Amerika ein (mehr...). Ernst Friedrich Christoph Böhling *1892 Christina Wilhelmina Maria Böhling *1893. Sie heiratet Wilhelm Hermann John Lünzmann *1887. Er ist ein Sohn von Ernst August Lünzmann *1841, Haussohn vom Schwalinger Halbhof "Born". Er wanderte im Sommer 1868 nach Amerika ein (mehr...). Wilhelm Dietrich Böhling *1895 John William Böhling *1897 Anna Emma Wilhelmina Böhling *1899. Sie heiratet 1918 Wilhelm Hermann von Fintel *1894. Er ist ein Sohn von Hinrich Christoph von Fintel, Neubauer "Schoster" zu Schwalingen No.1. Im Herbst 1910 wanderte er nach Amerika ein (mehr...). Emile Frederick Carl August Böhling *1902  +1917 lebt um das Jahr 1900 mit seiner Familie im Bezirk Washington, Nemaha county Nebraska und bewirtschaftet seine eigene Farm. stirbt am 26.1.1902 im Alter von 38 Jahren auf seiner Farm im Bezirk Washington, Nemaha county. Er hinterlässt sein Witwe Anna Maria Katarina, 30 Jahre alt, mit 8 minderjährigen Kindern. Sie heiratet in 2.Ehe Heinrich Friedrich Schlimm *1862 in Adophsheide bei Fallingbostel. Er stirbt im Oktober 1904. In 3.Ehe heiratet Anna Maria Böhling im Jahre 1906 Heinrich Wilhelm Rabe *1861. Mit ihm hat sie zwei weitere Kinder, Henry und Helen Rabe. Hermann Heinrich Böhling *1890 besitzt im Jahre 1913 mit 23 Jahren die Farm seines verstorbenen Vaters Hermann August Böhling im Bezirk Washington, Nemaha county. Sie hat einen Landbesitz von 220 acres, etwa 88 Hektar. Hermann August Böhlings Witwe Anna Maria Katarina, geborene Röhrs, verheiratete Rabe, stirbt im Alter von 59 Jahren am 22.1.1929 in Auburn, Nemaha county. Wie ihr erster Ehemann wird sie auf dem Friedhof der Saint Pauls Kirche in Auburn begraben.

Auswanderer von der Anbauerstelle “Bääkhus”

zu Schwalingen No.48

Peter Christoph Böhling *1828 ist nachgeborener Sohn vom Schwalinger Brinkköthner "Menken" zu Schwalingen No.39. In zweiter Ehe ist er seit 1857 mit Dorothea Anna Maria Gebers *1835 verheiratet, einer Haustochter vom Vollhof "Kain" zu Schalingen No.31. Im Jahre 1862, Peter Christoph Böhling ist 34 Jahre alt, kauft er dem Schwalinger Neubauern Johann Peter Behnemann seine Neubauerstelle "Ramaker" zu Schwalingen No.28 ab und zieht dort mit seiner Ehefrau, den beiden Töchtern aus 1.Ehe und dem 3jährigen Sohn Hinrich Wilhelm ein. Neben der Landwirtschaft handelt er auch mit Pferden, wie schon sein Vater Hans Peter  Böhling auf dem "Menken"-Hof. Im Dezember 1863 wird der zweite Sohn geboren, Hermann August Böhling. Wohnhaus und Scheune der Familie Böhling auf der Neubauerstelle "Ramaker" brennen im Mai des Jahres 1869 vollständig nieder. Ein Blitzschlag hatte es entzündet. Die Versicherungssumme macht es möglich, dass die Gebäude schon bald wieder errichtet werden können. Aber das Schicksal hält weiteres Unglück für die Familie Böhling auf dem "Ramaker"-Hof bereit. Der Pferdehandel ist ein schwieriges, riskantes Geschäft, Peter Christoph Böhling übernimmt sich. Im April 1875 verkauft er seine Neubauerstelle an Christian Lünsmann aus Hemslingen. Aus dem Erlös bezahlt er seine Schulden. Dann zieht er mit seiner Familie als Häusling in das alte Nebenhaus des früheren Halbhofes "Johms" am Schwalinger Bach, das die Schwalinger "Bääk-Hus" nennen, Schwalingen No.48. Der uralte Halbhof "Johms" wurde im Jahre 1874 aufgelöst und zersplittert. Das zu seinem Besitz gehörende "Bääk-Hus" erwarb Hans Hinrich von Fintel, ein nachgeborener Sohn vom Schwalinger Vollhof "Böhlen". Er ist nun Peter Christoph Böhlings Vermieter. Im 1870er Jahrzehnt entschließen sich viele Schwalinger Familien aus der Enge des kleinen Heidedorfes auszuwandern und sich in Amerika eine neue Zukunft aufzubauen. Familien aus allen gesellschaftlichen Gruppen sind dabei, Söhne von Vollhöfen, von Halbhöfen, von Neubauern ebenso wie Anbauern und Häuslinge.
Vielfach sind bereits Verwandte vor Jahren ausgewandert und berichten in regem Briefverkehr von den Chancen, die sich vor allem in den neuen Bundesstaaten im Westen der USA für Neuansiedler bieten. Einer dieser frühen Auswanderer aus Schwalingen ist Dietrich Friedrich Böhling *1854, nachgeborener Sohn vom Halbhof "Schmeers" zu Schwalingen No.30 und ein Neffe von Häusling Peter  Christoph Böhling im "Bääk-Hus". Er ist bereits im Jahre 1871 nach Nebraska in den USA ausgewandert. 1881 kehrt er in sein Heimatdorf Schwalingen für einen längeren Besuch zurück: Er ist auf Brautschau. Bald darauf verlobt er sich mit Anna Maria Wilhelmine Gebers *1862, einer Haustochter vom Vollhof "Kain". Sie ist die Nichte von Häusling Peter Christophs Böhlings Ehefrau Dorothea Anna Maria, geborene Gebers. Es werden wohl die Erzählungen von Dietrich Friedrich Böhling über seine neue Heimat Nebraska und die Möglichkeiten dort gewesen sein und wohl auch die Chance, in verwandtschaftlicher Obhut in dem fremden Land Fuß zu fassen, die den 19jährigen Hermann  August Böhling vom "Bääk-Hus", der zweiten Sohn von Häusling Peter Christoph Böhling, überzeugen, seine Zukunft in Amerika zu suchen. Als das Brautpaar Dietrich Friedrich Böhling und Anna Maria Wilhelmine Gebers im Februar 1882 ihre weite Reise nach Nebraska antreten, werden sie von Hermann August Böhling begleitet. Und nicht nur er gehört zu dieser kleinen Schwalinger Auswanderer- gruppe. Weitere Schwalinger Auswanderer nutzen diese Gelegenheit, von einem Amerika-erfahrenen Schwalinger in die neue Heimat geführt zu werden ...
Die Lage der Anbauerstelle "Bääkhus", Schwalingen No.48, um das Jahr 1900
Auswanderer  aus dem Heidedorf Schwalingen
zum Auswählen:
1882
Nebraska im Mittleren Westen der USA
Nemaha county im Bundesstaat Nebraska
A A A 
- 2015